Letztes Feedback

Meta





 

Tag 11, 26.09.2009

Nach ständigen auf die Uhr schauen war es endlich spät genug, dass ich mich gebückt- richtig stehen kann ich wegen den Magenschmerzen nicht mehr, zu der Eigentümerin des Paying Guesthouses fortbewege und sie frage, ob es möglich wäre, dass sie mich zum Krankenhaus fährt. Mit der Rikscha will ich in diesen Zustand wirklich nicht mehr fahren.

Im Krankenhaus angekommen untersucht mich der Arzt und nach einem Fast-Zusammenbruch meinerseits entscheidet er, dass ich auch hier bleiben sollte, worüber ich heilfroh bin. Da bin ich lieber im Krankenhaus, als diese Schmerzen im Paying Guesthouse auszuhalten. Ich freue mich umso mehr, dass ich mit Henrike zusammen in einen Zimmer bin.

Im Zimmer angekommen, bin ich froh mich ins Bett legen zu können und zu merken, dass das Bett weicher als das im Paying Guesthouse ist- was aber auch nicht allzu schwer ist.

Als ich dann aber erfahre, dass ich an den Tropf komme, versuche ich mich einigermaßen zusammenzureißen. Die Vorstellung, eine Nadel für ungewisse Zeit in sich stecken zu haben und irgend ein Zeug reingepumpt zu bekommen, finde ich ziemlich eklig.

Ich hoffe einfach, dass man es nicht allzu sehr merkt. Als dann 2 Krankenschwestern mit dem ganzen Besteck kommen, kriege ich doch Angst und gucke angestrengt weg. Nur einmal kurz schau ich hin und sehe, wie sie erstmal Blut raustropfen lassen und mir wird schlecht.

Nach der ganzen Prozedur ist es aber nur noch halb so schlimm. Es ist jetzt ein bisschen umständlich aufs Klo zu gehen, weil man den Ständer mit sich rumschleppen muss, aber sonst lässt es sich schon damit leben.

Ansonsten dürfen wir erstmal wegen unseren Magen nichts Essen und Trinken- das kriegen wir alles intravenös.

Ich kann einigermaßen beruhigt einschlafen, fühle mich schon um einiges besser als heute früh und hoffe, dass wir nicht allzu lange hier bleiben müssen.

2.2.10 10:13

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen